HONIGBIENEN PERFEKTE WABENBAUER

DAS BUCH DOWNLOADEN

Download (DOC)
online lesen
Download (PDF)
Kaufe das Buch
Kommentare

KAPITEL DES BUCHES

< <
1 / total: 1
|
DIE HONIGBIENEN DIE PERFEKTE WABEN BAUEN - Harun Yahya

DIE WAHRHEITEN DER SCHPFUNG 1 - EINE BUCHREIHE FR KINDER

Honigbienen: Perfekte Wabenbauer



Ihr alle wisst ber die Honigbienen Bescheid. Viele von euch haben sie bestimmt in Zeichentrickfilmen oder im Fernsehen gesehen, oder sogar im wirklichen Leben, wie sie herumsummen. Aber ich wette, es gibt noch mehr Dinge, die ihr nicht ber sie wisst...

Vor kurzem gingen meine Mama und mein Papa und ich in den Wald, um zu joggen. Ich verbrachte dort eine schne Zeit. Aber was mich am meisten erfreute, war ein neue Freundin, die ich dort kennen lernte, als wir eine Pause machten. Sie war ziemlich winzig, aber sie bedeutete eine Menge fr mich. Ich werde diese kleine Freundin nie vergessen.

Ihr wundert euch bestimmt, wer sie war, oder? Nun, sie war eine liebe Honigbiene. Sie kam zu mir und flog eine Weile herum. Zuerst hatte ich Angst, gestochen zu werden, denn sie kam sehr nah... Ich schrie: "Nicht! Bitte stich mich nicht. Ich will nicht verletzt werden.!" Und genau dann passierte etwas sehr Seltsames, denn die Honigbiene fing an, mit mir zu sprechen.

Die Honigbiene: Ich will dich nicht stechen. Ich will nur deine Freundin sein.

Umar: Wirklich? Das freut mich zu hren.

Die Honigbiene: Ich mchte mich dir vorstellen. Ich bin eine Arbeitsbiene. Ich lebe zusammen mit Tausenden meiner Freunde im Stamm dieses Baumes.

Umar: Toll! Du hast so viele Freunde! ... Wie verbringen du und deine Freunde so die Tage?

Die Honigbiene: Wir subern unseren Bienenstock, sammeln Nahrung und tragen sie zum Stock; wir produzieren Gelee Royal, halten den Stock warm und bewachen ihn...

Umar: Werdet ihr nicht mde, wenn ihr all dies macht?

Die Honigbiene: Nein. Die Arbeitsbienen teilen die Arbeiten im Stock unter sich auf. Deshalb werden wir nie mde. Diese Tage baue ich zum Beispiel Waben, um Honig aufzubewahren...

Umar: Es gibt eine Sache bei den Bienen, ber die ich mich immer gewundert habe; wie wurdet ihr geboren?

Die Honigbiene: Du hast bestimmt gehrt, dass es in jedem Honigbienenvolk eine Knigin gibt. Die Knigin ist die grte von allen weiblichen Bienen. Sie legt zu bestimmten Zeiten Eier. Aber wir schlpfen nicht direkt aus den Eiern aus. Was aus diesen Eiern ausschlpft, sind weie Maden, genannt Larven, ohne Augen, Flgel oder Beine und welche gar nicht aussehen wie wir. Eine Weile lang bleiben sie in einem Kokon eingewickelt. In der Zwischenzeit sind sie ausreichend gefttert und kommen dann aus dem Kokon genau so heraus, wie wir aussehen.

Umar: Das ist erstaunlich! Trotzdem macht mich immer noch eine Sache neugierig! Wenn es so voll ist, gibt es da keine Unordnung in eurem Stock?


All die Honigbienen im Stock verrichten verschiedene Aufgaben. Einige sammeln Futter, whrend andere den Stock subern oder Honig herstellen.

Die Honigbiene: Nie. Im Gegenteil, er ist wirklich sehr aufgerumt. Tausende von Bienen leben in groer Harmonie zusammen, whrend wir alle unsere Arbeiten erledigen.

Umar: Das ist wirklich sehr interessant! Ich kann noch immer nicht verstehen, wie es euch gelingt Ordnung zu schaffen, obwohl es so viele von euch gibt! Mein Papa ist der Chef von unserem Haus, und es ist wirklich schwer fr ihn, dort Ordnung zu schaffen. Aber du sagst, ihr habt gar nicht so ein Problem!

Die Honigbiene: Es ist verstndlich, dass du berrascht bist. Ich wei, dass die Wissenschaftler deswegen ebenfalls erstaunt sind und nach Antworten auf die Fragen suchen, wie Ordnung eingehalten wird, wie jede Honigbiene wei, was ihre Aufgabe ist, und wie solch eine groe Menge Bienen so gut zusammen arbeiten kann! Ich kann dir die Antwort ziemlich schnell erzhlen: Wir haben alle ganz bestimmte Aufgaben; wir arbeiten hart und fhren sie so gut aus, wie wir knnen und versuchen, die Ordnung im Stock nicht zu stren.

Unten im Bild sehen am Anfang die Eier, welche die Bienenknigin in die Zellen gelegt hat, wie Maden aus. Diese Larven wachsen mit der Zeit, entwickeln sich und nehmen die Form einer Biene an. Das groe Bild unten zeigt die Arbeitsbienen, die sich um die Knigin gesammelt haben.

Whrend ich der Arbeitsbiene wundernd lauschte, hrte ich meine Mama rufen, "Umar! Umar! Wo bist du?" Es war Zeit fr mich zu gehen.

Umar: Meine Mama ruft mich. Ich glaube, ich muss jetzt gehen. Es hat mich so gefreut, dich zu treffen. Danke fr alles, was du mir erzhlt hast!

Die Honigbiene: Ich habe mich auch ber deine Anwesenheit gefreut. Vielleicht knnen wir uns noch einmal treffen! Wie wre es, wenn wir uns hier nchste Woche treffen wrden? Wenn du mchtest, kann ich dich zu unserem Stock mitnehmen und dir unsere Waben zeigen.

Umar: Das wre groartig! Aber natrlich nur, wenn es mir meine Eltern erlauben wieder hierher zu kommen.

Die Honigbiene: Gut, ich hoffe ich sehe dich nchste Woche!

Honigbienen beim Sichgegenseitig fttern. Bienen beim Befcheln des Stockes mit ihren Flgeln.
Arbeitsbienen fttern die Larven in den Zellen. Bienen, die sich um einen Baumstamm sammeln.


Sobald ich nach Hause kam, holte ich das Lexikon, welches Papa mir geschenkt hatte. Ich durchbltterte schnell die Seiten und fand den Abschnitt ber die Honigbienen. Das erste, was meinen Augen auffiel war ein kleines Bild einer Honigbiene. Ich fhlte, dass ich meine kleine Freundin schon vermisste...

Ich las das Buch mit Verwunderung. Ich war so ber die Dinge erstaunt, die ich las, dass ich gar nicht merkte, wie die Zeit verging. Meine Mama wunderte sich, was ich so lange in meinem Zimmer tat und kam, um nach mir zu schauen. Aufgeregt begann ich, ihr alles ber Bienen zu erzhlen.

Umar: Mama, wusstest du, dass Honigbienen wirklich faszinierend sind? Lass mich dir zum Beispiel diese letzte Sache erzhlen, die ich hier gelesen habe; du hast bestimmt gehrt, dass weibliche Honigbienen das Saubermachen in den Zellen verrichten. Sie werfen all die Partikel, welche die Bienen hinterlieen, als sie aus ihren Kokons schlpften, und auch Bienen, die im Korb gestorben sind und viele anderen Dinge, die nicht in den Korb gehren, raus. Weit du, was sie machen, wenn sie etwas finden, das zu gro fr sie ist, um es aus dem Korb zu tragen? Sie balsamieren es mit einem Material ein, das "Propolis" heit, damit es keine Bakterien produziert und die Gesundheit der anderen Bienen im Stock nicht beeintrchtigt. Es ist schwer zu glauben, aber Propolis ist ein antibakterielles Material, das den Wachstum von Bakterien stoppt... Weit du, wo sie diese Substanz finden, Mama? Wie diese kleinen Wesen so viel von Chemie verstehen? Bis hierhin habe ich gelesen. Vielleicht kann ich dir spter erzhlen, wie sie diese Substanz machen.

(Links) Die Arbeitsbienen sind dafr verantwortlich, alle Art von Organismen und toten Larven, welche die Sicherheit und die Gesundheit des Stockes gefhrden, heraus zu tragen.
(Rechts) Arbeitsbienen schieben einen Fremdling aus dem Stock.

Mutter: Bienen sind kleine, doch extrem intelligente Tiere...Wie auch immer, es wre falsch zu denken, dass diese Intelligenz ihnen gehrt. Es gibt einen Erschaffer, der ihnen alles beibringt, was sie tun. Als ich so alt war wie du hatte ich auch ein Buch ber Honigbienen gelesen, dass mich, genauso wie dich, sehr beeindruckt hat. Wenn du magst, kannst du weiterlesen. Ich wrde sehr gerne mehr ber die Honigbienen hren, wann auch immer du mit mir teilen willst, was du gelernt hast.

Meine Mama ging aus dem Zimmer, um Abendessen anzurichten. Diese Frage war noch immer in meinem Kopf; wo finden die Honigbienen dieses Material, das Propolis heit, und woher lernen sie, wie man es benutzt? Ich las mit Verwunderung weiter.

Dieses Buch erwhnte also, wie die Honigbienen Propolis produzieren. Sie sammeln zuerst mit Hilfe ihrer unteren Kiefer ein Material von den klebrigen Knospen einiger Bume, das Harz heit. Dann produzieren sie Propolis, indem sie ihren Speichel zum Harz hinzufgen und es in speziellen Sckchen an ihren Fen in ihren Stock tragen.

Honigbienen wickeln alles, was sie nicht aus ihrem Stock tragen knnen in diese Substanz ein, die sie in den Sckchen an ihren Fen lagern. Auf diese Weise kann das Material keine Bakterien beherbergen und schdlich werden. Dies ist ein Durchgang, der hnlich wie das Mumifizieren ist.


Honigbienen sammeln von klebrigen Knospen eines Baumes Harz, um Propolis herzustellen.

Aber wer hat den Honigbienen beigebracht, wie das geht? Wie knnen sie wissen, dass eine tote Kreatur oder berflssiges Material den Bienen im Stock Schaden zufgen kann? Sogar ich habe dies gerade eben erst gelernt. Dies ist nichts, was ein Insekt wissen knnte! Ich wurde mehr und mehr neugierig. Konnte es sein, dass Honigbienen genauso bei Bewusstsein sind, wie wir Menschen?

Ich musste einfach weiterlesen. Ich sagte zu mir selbst "Nun verstehe ich, dass ich bis jetzt nichts ber Bienen wusste." Ich hatte immer noch viele Fragen in meinem Kopf, die ich nicht beantworten konnte. Aber ich war sicher, dass ich frher oder spter die Antworten finden wrde.

Dieses Buch erzhlte auch, wie die Bienen Honig machen. Ich hatte gehrt, dass die Honigbienen Honig machen, aber ich besa keine Ahnung, wie sie die Honigwaben bauen. Sogar die Methode, die sie benutzen, whrend sie die Waben bauen ist ein groes Wunder fr sich selbst!

Die Honigwabenzellen sind als Sechseck geformt, Figuren mit sechs Seiten. Honigbienen beginnen die Waben von der oberen Seite des Stockes zu bauen. Sie starten von verschiedenen Punkten und bauen dann zwei oder drei separate Reihen nach unten. Ich war vllig verwirrt. Wie konnte eine Honigwabe so gleichmig sein, wenn sie von verschiedenen Punkten aus angefangen wurden zu bauen?


Auerdem gibt es kein Anzeichen eines Verbindungspunktes zwischen den Honigwaben. Ich hatte mehrmals zugesehen, wie Mama gestrickt hatte. Sie fing immer von einem Punkt an. Ich wunderte mich, wie die Pullover aussehen wrden, htte sie von verschiedenen Punkten angefangen... Ganz bestimmt wrden sie nicht so gut aussehen! Honigbienen mssen also Tiere sein, die sehr genaue Berechnungen anstellen...


Umar versucht, genauso ordentlich wie die Honigbienen, Sechsecke zu zeichnen. Aber ohne die Hilfe bestimmter Werkzeuge, wie Lineal und vorgefertigten Quadraten, ist er nicht so erfolgreich wie die Bienen. Du kannst dies auch selbst ausprobieren.

Ich nahm ein Blatt Papier und einen Stift. Ich begann Sechsecke (sechsseitige Figuren) zu zeichnen, indem ich an verschiedenen Ecken startete. Ich versuchte diese Sechsecke sich in der Mitte des Papiers treffen zu lassen. Ich versuchte dies ohne Hilfe einiger Werkzeuge wie Lineale und vorgefertigten Quadraten und ohne Berechnungen zu machen.


Auf den von den Bienen errichteten Honigwaben erscheint kein Verbindungspunkt. Die Honigwabe ist ein einheitlicher Krper, so als ob sie nur von einer einzigen Person gemacht wurde. Dies ist wirklich erstaunlich, denn Bienen beginnen mit dem Bau der Zellen, welche die Honigwabe formen, von verschiedenen Punkten aus.

 

Die Bienen sammeln die Essenz des Honigs von Blumen und Obstblten.

Aber bald wurde mir klar, dass dies unmglich war. Also wie knnen Honigbienen das anstellen? Wie knnen sie so perfekte sechseckige Zellen herstellen?

Ein anderer Punkt, der meine Aufmerksamkeit erregte, war der, dass jede Biene, die spter zum Bauen hinzukommt, sofort versteht, wie weit die Arbeit vorangeschritten ist und dann die Arbeit bernimmt. Whrend die Bienen weiterhin von verschiedenen Ecken aus die Zellen bauen, kommt eine vllig andere Biene ins Team und beginnt, von einem ganz unterschiedlichen Winkel aus zu bauen. Normalerweise wrde so ein Prozess groe Unordnung entstehen lassen, aber die Bienen erbauen eine perfekte Struktur.

Ich las also den Abschnitt ber die Technik der Bienen, wie sie Honig herstellen. Ich war sehr berrascht und aufgeregt von diesem auerordentlichem Prozess. Das Buch sagte, dass die Essenz des Honigs der Nektar ist, den die Bienen von den Blumen und Obstknospen sammeln. Nachdem sie diesen Nektar von den Blumen sammeln, verwandeln sie ihn in Honig.

Es gab noch ein wichtiges Thema in dem Buch: es bentigt sehr viel harte Arbeit, um Honig herzustellen. Zum Beispiel mssen, nur um ein halbes Kilogramm zu sammeln, 900 Bienen einen ganzen Tag lang arbeiten. Andere Beispiele im Buch waren sogar berraschender: um 450 Gramm reinen Honig herzustellen, mssen 17 Tausend Bienen 10 Millionen Blten besuchen. Das ist wirklich ein hartes Stck Arbeit fr sie. Trotz alledem, wie auch immer arbeiten die Bienen sehr hart und produzieren mehr Honig als sie bentigen. Zustzlich verbrauchen sie selbst nicht so viel Honig und bieten ihn uns, den Menschen, an.

Dies war so rtselhaft. Mit ihren winzigen Krpern, nur ein paar Zentimeter lang, verrichten die Bienen so gewaltige Aufgaben. Welches war der Ursprung dieses Bewusstseins, dieser Fhigkeiten und dieser Kraft? Wie kamen sie dazu Weisheit und Bewusstsein zu besitzen und so viel ber Chemie und Mathematik zu wissen? Warum arbeiten sie so hart, um Honig zu produzieren? Ich nahm mein Buch und ging zu meinem Papa. Ich erzhlte ihm alles, was ich gelernt hatte und fragte ihn, wie die Bienen diese ganzen Dinge machen konnten. Lchelnd strich er mir ber den Kopf und sagte:

"Du hast recht. Wir sehen groe Weisheit und Kunst im Leben der Bienen. Aber gibt es dies nur bei den Bienen? Eigentlich gibt es bei all den Tieren perfekte Ordnung, und darber hinaus auch in jedem Teil des Universums! Aber lass mich dir zuerst eine Ayat aus dem Quran ber die Bienen vorlesen um, deine Fragen zu beantworten. Hre gut zu!"

 

Und dein HERR lehrte die Biene: "Baue dir Wohnungen in den Bergen, in den Bumen und in dem, was sie (dafr) erbauen. Dann iss von allen Frchten und ziehe leichthin auf den Wegen deines Herrn." Aus ihren Leibern kommt ein Trank von unterschiedlicher Farbe, in ihm ist Heilung fr die Menschen. Darin ist wahrlich ein Zeichen fr Menschen, die nachdenken. (Surat an-Nahl: 68-69)

 

Umar: Nun verstehe ich es besser, Papa. ALLAH 'inspiriert' die Bienen, damit sie sich in so erstaunlicher Weise verhalten. ALLAH hat sehr groes Erbarmen mit uns, und Er inspiriert die Bienen, Honig zu produzieren, der fr uns Heilkrfte beinhaltet. Es ist sehr aufregend von ALLAHs Wohltaten zu lernen.

Vater:Wenn du Ameisen oder Mcken, Kamele, Vgel, Fische, Blumen, Bume, Sterne, Ozeane, kurz gesagt alles auf der Erde untersuchst, wirst du ihrer Perfektion wegen dasselbe Wunder erleben. Sie alle zeigen, dass jedes Teil des Universum mit einer groen Kunst geregelt ist. Dies ist die Kunst von ALLAH, Der dich und mich und deine Mutter, Honigbienen, Papageien, Hasen, Eichhrnchen, Planeten, das Weltall, die Sonnen, in anderen Worten alles im Universum erschaffen hat. ALLAH ist der Herr von allem.

Alles findet durch Seine Erlaubnis und durch Seinen Willen statt. Die Weisheit, die wir bei diesen Tieren sehen, ist eine Reflektion von ALLAHs unbegrenzter Weisheit. Wenn du aus dieser Sichtweise auf alles um dich herum schaust, wirst du sofort die Wunder bemerken, von denen du umgeben bist!"

Mein Vater hatte recht. Es gibt keinen Zweifel, dass die Weisheit, die wir in allem was uns umgibt feststellen knnen, einen allmchtigen Herrn hat. Ich sagte zu mir, "ALLAH ist der Allmchtige, der Allweise, der Erschaffer von allem." Ich hatte letztendlich all die Antworten auf die Fragen, die mich qulten, gefunden. Den Honigbienen gehrt nicht die Weisheit, die sie an den Tag legen! Es ist fr sie unmglich solch eine Weisheit zu besitzen! Sie handeln durch die Inspiration von ALLAH, ihrem Erschaffer, und entfalten folglich eine hhere Weisheit, die uns in Erstaunen setzt.
...................

Ich verbrachte die gesamte Woche damit, jedem, den ich traf, meine Mama, Papa, meinen Cousins und Freunden ber die Honigbienen zu erzhlen. Am Wochenende bat ich meinen Vater erneut in den Wald zu gehen.

Umar: Papa, wir gehen doch dieses Wochenende wieder joggen, oder?

Der Vater: Selbstverstndlich, ich hatte eigentlich nicht vor, dieses Wochenende zu gehen, aber wenn du willst, warum nicht.

Ich war sehr erfreut und aufgeregt, dies zu hren. Ich fragte mich, ob ich die Honigbiene, die mit mir gesprochen hatte), wieder sehen wrde.

Als wir im Wald ankamen, war ich sogar noch mehr aufgeregt. Ich konnte es nicht erwarten, die Honigbiene wieder zu treffen. Ich begann mit meinem Vater zu joggen. Bald erreichten wir die Stelle, an der ich zuerst die Honigbiene traf. Ich erzhlte meinem Vater, dass ich mich ein bisschen umschauen wolle. Er erlaubte es, aber erinnerte mich daran, nicht spt zurckzukommen. Ich rannte schnell zu unserem Treffpunkt. Meine Freundin wartete schon auf mich. Es war offensichtlich, dass sie schon seit einer Weile dort war.

Umar: Hallo! Ich freue mich sehr, dich wieder zu sehen!

Die Honigbiene: Ich mich auch! Willkommen! Es ist schn auch dich wieder zu sehen. Ich werde mein Versprechen halten und dir heute die Honigwaben zeigen.

Umar: Groartig! Weit du was? Ich verbrachte die ganze Woche damit ber eure erstaunlichen Honigwaben nachzudenken. Ich kann es nicht erwarten, sie zu sehen!

Ein unwahrscheinliches Brummen erklang von einem Baum, nur ein paar Schritte entfernt. Ich htte mich niemals getraut, dorthin zu gehen, wenn ich nicht meine Freundin mit dabei gehabt htte. Die kleine Honigbiene versprach, mir wrde nichts passieren, und ich vertraute ihr.

Als wir uns dem Baumstamm nherten, erinnerte ich mich daran, dass trotz dem Gebrumme, welches ich hrte, es dort drin eine groe Ordnung gab.

Honigbienen sind eines der am hrtesten arbeitenden Tiere im Universum; sie arbeiten ohne einen Moment Pause zu machen und produzieren diesen kstlichen Honig, der so viel Nutzen fr uns Menschen bringt. Meine kleine Freundin zeigte mir die Zellen der Honigwabe; sie waren so gleichmig gemacht, dass man sich nur wundern konnte, wie diese winzigen Kreaturen fhig waren, solch einen perfekten Bau zu errichten.

Die Zellen, die ich sah, waren aus perfekt angeordneten Sechsecken gebaut. Letzte Woche in unserer Matheklasse stellte mir mein Lehrerin einige Fragen ber Sechsecke. Sie hatte mir dann kurz die Sechsecke erklrt, aber es gab immer noch einige Fragen in meinem Kopf.

Ich fragte meine Freundin nach den Bauplnen fr die sechseckigen Zellen der Honigwabe. Sie antwortete mir, dass die Weise Biene, welche die lteste Biene war, mir die beste Antwort geben knne. Sie rief die Weise Biene herbei, die meine Frage beantwortete:

Die Weise Biene: Wenn wir eine sechseckige Zelle machen, passen wir genau auf die Innenwinkel der Zellen des Stockes auf. Jede mssen wir mit 120 Grad errichten. Gleichzeitig ist auch die Neigung der Zellen zum Boden sehr wichtig. Wenn wir auf den einen Punkt achten und den anderen verfehlen, dann haben wir die Zelle falsch geformt, und der ganze Honig, den wir im Stock lagern, wird auf den Boden flieen.

Umar: Um dir die Wahrheit zu sagen, es ist fr mich ziemlich schwer, all das zu verstehen, denn ich bin nicht sehr vertraut mit diesem Thema. Wie knnen die Honigbienen diese genauen Berechnungen anstellen ohne irgendeinen Fehler zu machen? Wie knnt ihr die Winkel genau bei 120 Grad ansetzen? Und dann benutzt ihr noch nicht einmal Werkzeuge, wenn ihr diese Waben baut. Das erinnert mich an all die Seiten, die ich mit seltsamen geometrischen Formen voll gemalt hatte, als ich versuchte, korrekte Sechsecke zu zeichnen... Ich bin jetzt sogar noch mehr ber euch erstaunt!

Die Weise Biene: Sei nicht erstaunt ber uns; wir tun diese Dinge nicht von uns aus! Dies sind angeborene Fhigkeiten. Wir bekommen keinen Unterricht oder irgendetwas hnliches.

Umar: Das zeugt von groer Weisheit! Jeder sollte diese Dinge lernen, die ihr tut. Ich wrde dich gerne ein paar Dinge fragen, wenn du es mir erlaubst.

Die Weise Biene: Sicher...

Umar: Warum formt ihr eure Zellen als Sechseck?

Whrend sie die Zellen bauen, berechnen die Honigbienen den Grad der Winkel genau so aus, wie erfahrene Ingenieure. Am Ende erscheint die Wabe wie ein Wunder der Technik. Es gibt keinen Zweifel, dass diese winzigen Bienen solche Berechnungen nicht von sich selbst aus anstellen knnen. Wie all die anderen Kreaturen im Universum, handeln sie durch die Inspiration von ALLAH.

Die Weise Biene: Ich verstehe. Du mchtest wissen, warum wir sie nicht quadratisch machen oder als Dreiecke, Fnfecke oder Achtecke, sondern Sechsecke... Wenn wir die Honigwabe in einer anderen Form machen mssten, gbe es zwischen den Zellen unbenutzte Stellen; auf diese Weise wren wir gezwungen, weniger Honig zu lagern und mssten Wachs verschwenden, um die Lcken zu schlieen. Eigentlich knnten wir auch den Honig in Quadraten oder Dreiecken lagern, aber das Sechseck ist die Form mit dem krzesten Umfang. Obwohl es dieselbe Inhaltsmenge wie andere Formen hat, bentigen wir weniger Wachs bei den sechseckigen Zellen, als wenn wir Dreiecke oder Quadrate machen wrden. In anderen Worten, wir knnen die grtmgliche Menge an Honig in sechseckigen Waben lagern und mssen dabei am wenigsten Wachs benutzen.

Ich traute meinen Ohren nicht! Ich nahm Technikunterricht von einer winzigen, lieblichen Honigbiene... Es gab viele andere Dinge, die ich fragen und lernen wollte. Aber es wurde bereits spt, also verlie ich die Weise Biene und begann in Richtung meines Vater zu gehen.

Umar: Ich habe eine Menge von dir und den anderen Honigbienen gelernt. Jetzt wird mir klar, dass ich vorher berhaupt nicht Bescheid wusste von den Schnheiten, die vor meinen Augen existierten! Du hast mir erklrt, dass es eine perfekte Ordnung im Universum gibt.

Von nun an werde ich hoffentlich in der Lage sein, all diese Perfektion mitzubekommen. Vielen Dank!

Die Honigbiene: Nichts zu danken, mein kleiner Freund... Vergiss nie, dass nichts von dieser Perfektion uns gehrt! Wir tun nur das, was uns gesagt wurde. Auf Wiedersehen!

Honigbienen sammeln Nektar von Blten, um Honig herzustellen.

 

Als ich die Honigbiene verlie, hrte ich meinen Vater rufen.

Ich lief zu ihm, aber mein Kopf war immer noch bei meinen kleinen Freunden! Gerade als ich in das Auto stieg, sah ich einen Schmetterling. Er besa eine tolle Farbharmonie und Gleichmigkeit auf seinen Flgeln. Ich beschloss, am nchsten Tag in die Schulbibliothek zu gehen, um Nheres ber Schmetterlinge zu erfahren.

Man wird nie all die schnen Dinge aufzhlen knnen, die von Allah erschaffen wurden. Mir wurde klar, dass es noch viel mehr zu erlernen gab...


Preis Dir, wir haben nur Wissen von dem, was Du uns lehrst; Du bist der Wissende, der Weise.
(Sure, 2:32 - al Baqara)

 
   
    
1 / total 1
|
Sie können das Buch HONIGBIENEN PERFEKTE WABENBAUER des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Zur Homepage machen | Zu den Favorites hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top