DIE ENTLASSUNG MUBARAK'S VON SEINEM DIENST IST KEINE ALLEINIGE LÖSUNG. DAS VOLK ÄGYPTENS MUSS SICH FÜR DIE ISLAMISCHE UNION BEMÜHEN, DER NAME VON MAHDI MUSS ERWÄHNT WERDEN.

Bildschirmvergrößerung
 

Auszug aus Adnan Oktars live-Interview bei Kahramanmaras Aksu TV vom

31. Januar 2011


Adnan Oktar:Was hast du noch zu erzählen?


Altug Berker: Über Ägypten gibt es ein Bericht Meister; heute hat der Ausbildungsmitglied in der Universität Kairo, ehemaliger Ausbildungsmitglied der Jura-Fakultät in Harward, ehemaliger juristischer Berater von Yaser Arafat, ägyptischer politischer Wissenschaftler Amr Schalakani, da er zur Zeit keine Fax- und Internetverbindung hat, der Zeitung Radikal telefonisch einen Artikel schreiben lassen. Er hat gesagt, dass obwohl er selbst kein religiöser Mensch ist, mit dem Volk zum Freitagsgebet stand und nach der rituellen Waschung die Aktionen  gestartet hat. Er hat folgendes gesagt: "Für uns ist die Türkei anders, aber wo ist Davutoglu bloß? Warum ist die Türkei so still? Hätte Davutoglu sich mit Mubarak zusammengetroffen und ihm zum Rücktritt eingeladen und ihm "Wir sind auf der Seite des ägyptischen Volkes" gesagt", in der Form hat er mitgeteilt, dass das Volk nach der Hilfestellung der Türkei anfragt. Er meint, dass das Volk auf den Straßen Kairos keine aggressive Haltung präsentiert, doch da Mubarak keinen Innenminister ernennt und die Polizei zurückzieht, ist die Lage sehr komplex und es hat sich ein großer Zorn gegen Mubarak entwickelt.

Adnan Oktar: Nun sagen wir mal, wir habenMubarak von seinem Dienst entlassen, was passiert dann? Ein anderer Mubarak wird seine Stelle ersetzen. Was würde sich ändern? Es würde nichts bringen. Er hätte folgendes sagen sollen:" Wir haben ein Anliegen an unsere Brüdern aus der Türkei, eine Bitte zu richten. Allah soll uns unseren Mahdi (a.s.) schicken, Allah soll uns Messias(as) herablassen, Allah soll die Islamische Vereinigung zuteilwerden lassen, Allah soll die Türkisch-Islamische Union wahr werden lassen. Durch die Leitung der Türkei möchten wir eine Türkisch-Islamische Union, eine Islamische Vereinigung wollen wir. Wir mögen die Türkei mit viel Liebe und Begeisterung" müssen sie sagen. Mubarak kann gehen, ein anderer wird kommen. Alle sind gleich. Das sind ungefähr ähnliche Männer, gewalttätige und gewaltausübende Gruppen sind das. Es würde sich nichts ändern, sich auf den Straßen zu versammeln, ändert auch garnichts. Sie müssen den Namen von Mahdi (as) erwähnen, Mahdi (as)´s Name soll gehört werden. Auf der ganzen Welt soll der Name von Mahdi erwähnt werden. Solange sie diesen Namen nicht erwähnen, natürlich kann man den Namen von Allah und seinen Gesandten (saw) erwähnen, aber sobald man den Namen von Mahdi nicht erwähnt, ist keine Rettung möglich. Denn somit respektieren sie unseren Propheten Muhammed (saw) nicht. Der Gesandte Allah´s (saw) nennt die Rettung: "Es wird eine Randale entstehen, ihr werdet euch abmühen, Allah hat euch die Rettung gezeigt" sagt unser Prophet (saw) "Dieser ist Mahdi (as)" sagt er, "Muhammed Mahdi (as)."


"Nein das interessiert uns nicht, wir werden eine Lösung finden", dann wirst du keins finden und kannst eben auf dem Boden kriechen. Der Mubarak kann gehen, ein anderer Unterdrücker würde kommen, dieser Unterdrücker kann gehen, ein anderer Blutsauger würde kommen. Und keineswegs könnt ihr aus diesem Morast herauskommen. Wenn sie kein Wort über die Islamische Vereinigung verlieren und kein Wort über die Türkisch-Islamische Union erwähnen, wird Allah den Schmerz und die Strafe nicht stoppen. Schau, in Palästina macht man den gleichen Fehler, in Ägypten, in Marokko, in Tunesien, in Algerien macht man auch den gleichen Fehler. " Lieber Herr, schicke uns einen Erretter, schicke uns Mahdi (as), sende uns Jesus Messiah (as) und lasse den Islam über die ganze Welt herrschen, die Türkisch-Islamische Union soll wahr werden" Ich nehme Zuflucht zu Allah vor Satan "Solange die Religion Allah gehört, solange die Machenschaft aus der Welt verschwindet, kämpft dagegen an" sagt Allah. In Ägypten wird an Mubaraks Stelle ein anderer kommen, die Waren werden sich vermehren, die Ernährung wird massig, man wird sich breit machen, das geht nicht. Wenn man dies beabsichtigt, vernichtet Allah alles. Alle Zeichen der Auferstehung, die unser Prophet (sav) betont hat, sind wahr geworden, der allmächtige Allah hat diese wahr werden lassen. Hat Allah Mahdi (as) nicht gekündigt? Hat Er." Freut euch für die Ankündigung von Mahdi (as)" sagt Er, kündigt man ihn an? Nein. Unser Prophet (saw) sagt, "Wenn ihr diese Zeichen sieht, dann seid euch sicher, dass eure Rettung nah ist. Auch wenn ihr auf dem Schnee kriechen müsst um Mahdi zu sehen, geht zu ihm und bleibt ihm treu." sagt er. Hast du all diese Zeichen gesehen? Ja, hast du. Überdeckst du diese? Ja du überdeckst diese.


2011-03-10 10:25:15

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Zur Homepage machen | Zu den Favorites hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top