WARTEN AUF JESUS

Bildschirmvergrößerung
 
Wir sind Muslime, die Jesus lieben, an alle seine Wunder und an seine edle Moral glauben, wir wissen, dass er in diese Welt zurückkehren wird um die Menschheit zu erretten und wir warten voller Freude auf dieses große, segensreiche Ereignis.
 
Der Islam gibt uns diese hoffnungsvolle Erwartung. Der Quran stellt definitiv klar, dass Jesus lebt und dass er auf diese Welt zurückkehren wird. Unser Prophet Mohammed, Gott segne ihn und lasse Frieden auf ihm sein, hat im einzelnen dargelegt, dass Jesus in den letzten Tagen der Menschheit wunderbarerweise auf die Erde zurückkehren und Frieden, Gerechtigkeit und Glück bringen wird, indem er Christen und Muslime in gemeinsamer Religion und Moral vereinigen wird. Dies ist Allahs großartiges und wunderbares Versprechen, und es gibt keinerlei Zweifel daran, dass es erfüllt werden wird.
 
Überdies haben der Prophet Mohammed und die großen Gelehrten des Islam, die seine Worte gedeutet haben, über die Zeichen berichtet, die der Rückkehr Jesus' vorausgehen werden und sie haben Hinweise für den Zeitpunkt seiner Ankunft gegeben.
 
Fast alle dieser Zeichen sind inzwischen aufgetaucht. Der Zeitrahmen, auf den hingewiesen wurde, ist die erste Hälfte des 21. Jahrhunderts, in dem wir jetzt leben. Nach dem muslimischen Kalender beziehen sich die Hinweise auf die Mitte des 14. Jahrhunderts.
 
Für den Muslim ist es sehr wichtig, dass Jesus auf die Erde zurückkommt. Er ist ein Prophet, durch ein Wunder Gottes ohne Vater geboren, er lud die Kinder Israels ein, dem rechten Weg zu folgen und er zeigte ihnen viele Wunder. Er ist der Messias und wie der Quran sagt, er ist "Sein Wort" (Quran, 4:171). Mit seiner Rückkehr wird der Mangel an gegenseitigem Verstehen zwischen Christen und Muslimen, die an denselben Gott glauben, dieselben moralischen Werte teilen und wie der Quran sagt, einander mehr in Liebe zugeneigt sind als alle anderen Menschen (Quran, 5:82), aufgehoben werden, und diese beiden größten Religionsgemeinschaften der Welt werden sich vereinigen. Die Angehörigen der dritten monotheistischen Religion der Welt, die Juden, werden Jesus ebenfalls als ihren wahren Messias erkennen und sie werden ihren Weg zur wahren Religion finden (Quran, 4:159).
 
Die drei monotheistischen Religionen werden sich also nach Jesus' Rückkehr vereinigen und es wird eine einzige Religion auf Erden geben, die auf dem Glauben an Allah basiert. Diese Religion wird die atheistischen Philosophien und den Aberglauben durch intellektuelle Mittel besiegen, die Welt wird vom Krieg erlöst werden, von Konflikten, von rassistischen und ethnischen Feindseligkeiten, von Grausamkeit und Ungerechtigkeit. Die Menschheit wird in ein goldenes Zeitalter eintreten, in ein Zeitalter des Friedens, des Glücks und des Wohlbefindens.
Ganz sicher wird dies das größte Ereignis der Weltgeschichte sein. Wenn die drei monotheistischen Religionen sich vereinigen werden, werden der amerikanische Kontinent, Europa, die islamische Welt, Russland und Israel auf der Basis eines gemeinsamen Glaubens verbündet sein, und niemals zuvor wird es eine solche Einigkeit gegeben haben. Der Frieden, das Wohlbefinden, die Stabilität und das Glück, das durch diese Vereinigung über die Welt kommen wird, war in allen vorigen Zeiten unbekannt, niemand hat jemals etwas vergleichbares gesehen.
 
Wenn Jesus auf die Erde zurückkehrt, wird dies eines der größten Wunder der Weltgeschichte sein.
 
Jesus' Rückkehr nach 2000 Jahren und der Beginn seines vater- und mutterlosen neuen Lebens in reifen Jahren wird ein großes Wunder sein und er wird den Menschen neue Wunder zeigen. Das Ergebnis wird das für alle sichtbare endgültige Verderben des Materialismus sein, der auf der Ebene von Wissenschaft und Philosophie ohnehin bereits in sich zusammengebrochen ist, und die Menschen werden Zeugen der klaren Beweise für die Existenz und die Macht Gottes werden.
 
Wir glauben im Licht der Zeichen des Qurans, der Worte unseres Propheten und der Deutungen führender Gelehrter des Islams, dass diese gesegnete Zeit sehr nahe ist. Als Muslime leben wir in gespannter Erwartung der bevorstehenden Rückkehr Jesus' und wir tun alles uns mögliche, um die Welt und uns selbst auf den Empfang dieses gesegneten Gastes vorzubereiten.
 
Deshalb rufen wir alle Christen auf, diesem Ereignis so erwartungsvoll wie möglich entgegen zu sehen.
 
 
Ist die christliche Welt bereit für Jesus?
 
Die Liebe Jesus' hat den Christen in ihrer gesamten Geschichte eine richtige Moral gegeben. Im Quran beschreibt Allah die Christen mit den Worten: "Und du wirst finden, dass den Gläubigen diejenigen am freundlichsten gegenüberstehen, welche sagen: Wir sind Christen" und sagt "weil unter ihnen Priester und Mönche sind, und weil sie nicht hochmütig sind" (Quran, 5:82)
 
In einem anderen Vers wird die gute Moral der Christen erwähnt:
 
Dann ließen Wir Unsere Gesandten ihren Spuren folgen. Und Wir ließen ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen und gaben ihm das Evangelium. Und in die Herzen derer die ihm folgten legten, Wir Güte und Barmherzigkeit. Das Mönchstum jedoch erfanden sie selber. Wir schrieben ihnen nur vor, nach Allahs Wohlgefallen zu trachten, aber das nahmen sie nicht in Acht, wie es in Acht genommen zu werden verdient. Den Gläubigen unter ihnen gaben Wir ihren Lohn; viele von ihnen waren aber Frevler. (Quran, 57:27)
 
Wegen ihrer Liebe zu Christus haben die Christen überall in der Geschichte jede Art Grausamkeit ertragen, haben auf die Vergnügungen des Lebens verzichtet, litten und vollbrachten Taten großer Selbstaufopferung. Dies weist auf tiefe Ernsthaftigkeit hin. Doch in diesem Zeitalter, in dem Jesus' Rückkehr nahe ist, muss diese Ernsthaftigkeit größer werden, und der Gottesdienst an Jesus' Religion muss wirkungsvoller zelebriert werden.
 
Doch einige Christen hinterlassen heutzutage den Eindruck, dass sie der bevorstehenden Rückkehr Jesus' nicht empfindsam genug gegenüber stehen. Gleichwohl:
 
Nach den christlichen heiligen Schriften wird Jesus auf die Erde zurückkehren.
 
Das neue Testament erwähnt mehrere Male, dass Jesus auf die Erde zurückkehren wird "Christus wird ein zweites Mal erscheinen... um denen, die auf ihn warten, die Erlösung zu bringen" (Hebräer 9:28) In vielen anderen Passagen des Neuen Testaments wird angekündigt, dass Jesus zurück kommen wird. Im Bewusstsein, dass dieses Versprechen sich höchstwahrscheinlich erfüllen wird, müssen alle Christen dies zur Basis ihrer Weltanschauung machen, sie müssen ständig in Erwartung dieser zweite Ankunft leben und sie müssen die Welt entsprechend darauf vorbereiten.
 
Nach den christlichen heiligen Schriften ist die Rückkehr Jesus' nahe.
 
Viele Christen glauben, dass die zweite Ankunft kurz bevor steht ist und zwar deswegen, weil nahezu alle Vorhersagen des Alten und Neuen Testaments bezüglich der Rückkehr des Messias eingetroffen sind. Das Anwachsen des religiösen Glaubens überall in der Welt, der beginnende Zusammenbruch atheistischer Philosophien und die Rückkehr zum Glauben sind wichtige Zeichen und unter diesen Umständen sollten die Christen nicht gleichgültig bleiben gegenüber der zweiten Ankunft Jesus'.
 
Nach den christlichen heiligen Schriften wird Jesus' Rückkehr das größte Ereignis der Geschichte sein.
 
Da die christlichen heiligen Schriften ankündigen, dass die zweite Ankunft definitiv bevorsteht, sollte dies der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung der christlichen Welt sein. In jedem Land werden für die Ankunft eines Staatschefs große Vorbereitungen getroffen. Wenn wir nun sehen, dass Jesus, der ein wichtigerer Gast ist als jeder Staatschef, bald zurückkommen wird auf die Welt, sollten die Vorbereitungen für seine Ankunft nicht ständig im Blick behalten werden?
 
Demzufolge, sollten die Christen, wenn sie einsehen, dass Jesus alle Menschen bei seiner Ankunft zusammen bringen wird, ihre Differenzen, Streitigkeiten und Feindseligkeiten beilegen, denn sie werden bald ohnehin keine Bedeutung mehr haben.
 
Da Christen und Muslime, die an Jesus glauben, in gemeinsamem Glauben vereinigt sein werden, wenn er kommt, müssen beide Gemeinschaften ab sofort versuchen, die Vorurteile und das Misstrauen zwischen ihnen zu überwinden.
 
Im Buch der Offenbarung, dem letzten Buch des Neuen Testaments, steht geschrieben: "Das Königreich der Welt ist zum Königreich unseres Herrn und Seines Messias geworden, und er wird herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit." (Offenbarung 11:15)
 
Alle Christen sollten erwartungsvoll, begeistert, bewusst und voller Liebe sein, während sie auf dieses gesegnete Ereignis warten; und wir Muslime, die wir erwartungsvoll, begeistert, bewusst und voller Liebe sind, sagen den Christen:
 
Kommt, lasst uns zusammen auf die bevorstehende Rückkehr Jesus' vorbereiten. Lasst uns unsere gegenseitigen Differenzen im Glauben respektieren in dem Wissen, dass Jesus uns ohnehin die Wahrheit lehren wird. Lasst uns danach streben, der Welt Frieden zu bringen, Brüderlichkeit, Barmherzigkeit und Liebe, wie er es zu sehen wünscht. Dafür sollten wir uns in Wort und Tat bemühen, gegen Philosophien und Ideologien, die ihm feindlich gesinnt sind und Gott zurückweisen.
 
Lasst uns zusammen auf diese frohe Botschaft und das grösste Wunder der Weltgeschichte warten.

2005-07-14 17:10:48

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Zur Homepage machen | Zu den Favorites hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top