Atlas der Schöpfung Band 1

DAS BUCH DOWNLOADEN

Download (DOC)
Download (PDF)
Kommentare

KAPITEL DES BUCHES

< <
5 / total: 35

2. Fossilien aus Nord - Und Südamerika (3/5)

Fossilien aus der Dominikanischen Republik

Dominican Republic map

DOMINICAN REPUBLIC

In Bernstein eingeschlossene Fossilien entstanden, wenn aus Bäumen austretendes Harz eine Kreatur vollständig umhüllte und so den Zustand, in dem sich das eingeschlossene Lebewesen befand, konservierte. Harz ist unlöslich in Wasser und härtet bei Kontakt mit Luft sehr schnell aus. Es handelt sich dabei um einen Polymerisationsprozess (aus Monomeren werden durch chemische Reaktionen dreidimensionale Ketten) und das klare Harz härtet im Verlauf von Millionen Jahren aus. Das eingeschlossene Lebewesen befindet sich daher auch noch nach Millionen Jahren in dem Zustand, den es sich bei seinem Einschluß befand.

Es gibt weltweit über 100 bekannte Bernsteinvorkommen. Der älteste Bernstein stammt aus der Kreidezeit vor 130 – 120 Millionen Jahren und wurde in den Bergen des Libanon gefunden. Neuerer Bernstein geht zurück auf das Mesozoikum. Dazu gehören die jordanischen Bernsteine, 120 Millionen Jahre alt, die New Jersey Bernsteine mit einem Alter von etwa 80 Millionen Jahren und die Cedar Lake Bernsteine, ebenfalls 80 – 75 Millionen Jahre alt. Französische Bernsteine sind etwa 70 Millionen Jahre alt, die aus den Pyrenäen stammenden gehen jedoch bis 100 Millionen Jahre zurück. Die meisten anderen Bernsteinfossilien stammen aus Eozän bis dem Miozän, sind also 54 – 5 Millionen Jahre alt.

Fast alle Bernsteinfossilien aus der Dominikanischen Republik stammen ebenfalls aus der Eozän – Miozän Epoche. Sie finden sich hauptsächlich in zwei Vorkommen: in einer Bergregion nordöstlich von Santiago und in einem Bergwerk nahe der Kleinstadt El Valle, nordöstlich von Santo Domingo. Dominikanischer Bernstein besteht aus dem Harz von Bäumen der Art Hymenaea. In dieser Art Bernstein sind besonders viele Fossilien konserviert. Abgesehen von Zehntausenden Insekten finden sich auch kleine Frösche, Eidechsen und Skorpione in dominikanischem Bernstein.

amber beds, Norway amber beds, Norway

Es gibt über 100 Bernsteinfundstätten auf der Welt. Eine liegt in Norwegen, woher Baltischer Bernstein stammt.

Wie alle Fossilien, demonstrieren auch die in der Dominikanischen Republik entdeckten Fossilien eine signifikante Tatsache: Die Lebewesen haben sich über Millionen Jahre nicht verändert, was bedeutet, sie haben sich nicht entwickelt. Mücken haben immer als Mücken existiert, Ameisen als Ameisen, Bienen als Bienen, Libellen als Libellen und Spinnen als Spinnen. Kurz gesagt, alle Lebewesen haben exakt dieselben Merkmale besessen seit dem Moment, in dem sie zuerst auf die Welt kamen, und sie sind in diesem Zustand geblieben. Vor Millionen Jahren in Bernstein eingeschlossene Lebewesen sind identisch mit den heute existiertenden Artgenossen. Dies versetzt der Evolutionstheorie einen tödlichen Schlag und demonstriert einmal mehr die Tatsache der Schöpfung.

amber beds, Dominican Republic

Bernsteinfundorte in der Dominikanischen Republik

 

planthopper, fossil

Ausgewachsene Spitzkopfikade

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Die abgebildete 25 Millionen Jahre alte ausgewachsene Spitzkopfzikade ist identisch mit heutigen ausgewachsenen Spitzkopfzikaden. Diese Insekten, die trotz des Verlaufs von Millionen Jahren unverändert geblieben sind, widerlegen die Evolutionstheorie.

 

jumping spider, fossil

Springspinne

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 16 x 10 mm
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Dieses Stück Bernstein enthält eine Springspinne der Familie der Salticidae. Die Spinnen tragen ihren Namen, weil sie ihre Beute anspringen und dabei eine Distanz überwinden, die bis zu 50 Mal größer ist, als ihre eigene Körperlänge. Zusätzlich zu den 4 Augen an der Vorderseite ihres Kopfes haben sie 4 kleinere Augen mit tadellosen Strukturen in unmittelbarer Nachbarschaft zu diesen, mit denen sie ihre Beute identifizieren.

Wie ihre heutigen Artgenossen hatten die Springspinnen, die vor Millionen Jahren lebten, eine komplette, fehlerlose Struktur, und diese Struktur hat sich Millionen Jahre lang nicht verändert. Dieser 25 Millionen Jahre alte Bernstein beweist dies.

 

horseshoe crab beetles, fossil

Pfeilschwanzkrebskäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 11 x 9 mm
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Pfeilschwanzkrebskäfer leben in der Nähe von Ameisennestern. Dieses 25 Millionen Jahre alte Fossil beweist, dass diese Insekten nie einer Evolution ausgesetzt waren. Es gibt keinen Unterschied zwischen diesem Millionen Jahre alten Käfer und denen, die heute leben.

 

scelionid wasp, fossil

Scelionid-Wespe

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 17 x 10 mm
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Scelionid-Wespen leben unter zur Erde gefallenen Blättern. Diese Wespen leben parasitisch von vielen anderen Insektenarten, insbesondere von deren Eiern. Die abgebildete Scelionid-Wespe ist während des Fluges fossilisiert und sie unterscheidet sich nicht von heutigen Artgenossen.

Diese 25 Millionen Jahre alte in Bernstein konservierte Scelionid-Wespe zeigt, dass diese Insekten sich – wie auch alle anderen Kreaturen – nicht entwickelten.

 

assassin bugs, amber, fossil

Mordwanze

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 18 mm lang, 14 mm breit
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Dieses Stück Bernstein enthält das selten zu findende Exemplar einer Mordwanze. Mordwanzen verdauen ihre Beute außerhalb ihres Körpers. Sie geben ein Sekret ab, das das Gewebe ihrer Beute verflüssigt, worauf sie die entstandene Lösung aufsaugen. Das Gift wirkt sehr schnell und macht die Beute in wenigen Sekunden bewegungsunfähig. Manche Mordwanzen gehen gezielt auf Beutefang, andere warten im Hinterhalt. Die Farben der Flügel dieses Exemplars sind sehr gut erhalten.

Heute lebende Mordwanzen besitzen dieselben Merkmale, wie ihre vor 25 Millionen Jahren lebenden Artgenossen. Das abgebildete Fossil ist ein Beweis, dass Mordwanzen sich niemals entwickelt haben, denn sie behielten exakt dieselben Merkmale wie vor Millionen Jahren.

 

pseudoscorpions, fossil

Pseudoskorpion

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 17 mm lang, 11 mm breit
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Pseudoskorpione sind Skorpionen ähnlich sehende Spinnentiere, ihnen fehlt jedoch der lange Schwanz mit Stachel. Sie benutzen ihre Zangen, um ihre Beute einzufangen. Pseudoskorpione finden sich unter zur Erde gefallenen Blättern oder unter der Erde und unter Felsgestein. Es gibt über 2000 Pseudoskorpionarten.

Es gibt keinen Unterschied zwischen Pseudoskorpionen, die vor 25 Millionen Jahren gelebt haben und heute lebenden Artgenossen. Das Fehlen jeglichen anatomischen Unterschieds beweist, dass diese Arachnoiden sich nicht entwickelt haben.

 

Winged ant, fossil

Geflügelte Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Geflügelte Ameisen haben 5 – 8 Millimeter lange Flügel. Sie bauen ihre Nester nahe bei Nahrungs- und Wasserquellen. Dieses Ameisenfossil in einem 25 Millionen Jahre alten Stück Bernstein zeigt, dass diese Insekten seit Millionen Jahren dieselben geblieben sind, das heißt, dass sie keine Evolution durchlaufen haben.

 

Fire beetles, millipedes, spiders, fossil

Feuerkäfer, Doppelfüsser und Spinne

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 15 x 13 mm
Ort:Bergland nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Dieses Insekt, ein Feuerkäfer, gehört zur Familie der Pyrochroidae. Seine Antennen sind an diesem Exemplar besonders gut zu erkennen. Das Stück Bernstein enthält außerdem einen fossilisierten Doppelfüßer und eine Spinne.

Feuerkäfer, Doppelfüßer und Spinnen haben sich seit Millionen Jahren nicht verändert, wodurch sie zeigen, dass Lebewesen nicht voneinander abstammen und sich nicht graduell entwickeln, sondern dass sie mit all ihren Eigenschaften erschaffen wurden.

 

parasitic wasp, humpbacked fly, fossil

Parasitische Wespe und Buckelfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Diese 25 Millionen Jahre alte parasitische Wespe und diese Buckelfliege sind der Beweis, dass sich diese Arten, wie alle Lebewesen, nicht entwickelt haben. Diese Insekten sind seit Millionen Jahren dieselben und haben sich nie verändert.

Parasitische Wespe

 

stingless bee, fossil

Stachellose  Biene

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese in Bernstein eingeschlossene, stachellose Biene ist identisch mit ihren heutigen Artgenossen.

 

Winged ants, gall gnat, fossil, evolution

Geflügelte Ameisen und Gallmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Geflügelte Ameisen und Gallmücken, die seit 25 Millionen Jahren unverändert überlebt haben, widerlegen die Behauptungen der Evolutionstheorie.

 

spider, spider web, fossil

Spinne und Spinnennetz

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Wie alle anderen Lebensformen haben Spinnen seit Hunderten Millionen Jahren überlebt, ohne dass sie sich strukturell verändert haben. Diese Spinne und ihr Netz, hier konserviert in Bernstein, sind 25 Millionen Jahre alt. Identisch mit heute lebenden Artgenossen, teilen sie uns mit, dass sie erschaffen worden sind und sich nicht entwickelt haben.

 

barklice, fossil, fossils

Staublaus

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Wir haben zahllose Fossilienexemplare Tausender Insektenarten, die alle zeigen, dass sie dieselben Eigenschaften behalten haben, seit sie das erste Mal auf die Welt kamen und dass sie sich nicht entwickelt haben. Eines dieser Fossilien ist dieses 25 Millionen Jahre alte Stück Bernstein, an dem man sehen kann, dass Staubläuse seit Millionen Jahren dieselben geblieben sind.

 

Barkbeetle, fossil

Borkenkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Borkenkäfer waren vor 25 Millionen Jahren dieselben wie heute. Diese Insekten sind ein Beispiel, an dem ersichtlich ist, dass Lebewesen sich nicht entwickeln, sondern erschaffen wurden.

 

fossil, horseshoe crab beetle, evolution

Pfeilschwanzkrebskäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Der gesamte Fossilienbestand widerlegt die Darwinisten, die behaupten, die Lebewesen stammten voneinander ab und hätten sich graduell entwickelt. Anhand der Fossilien ist erkennbar, dass die Lebewesen plötzlich auftauchen, mit allen vollständigen und fehlerlos vorhandenen Strukturen, die sich nicht verändert haben, seit sie existieren. Dieser klare Beweis der Schöpfung Gottes kann von Evolutionisten niemals erklärt werden.

Dieser Pfeilschwanzkrebskäfer, fossilisiert in Bernstein seit 25 Millionen Jahren, gehört zu den Arten, deren Existenz die Evolutionisten nicht erklären können. Die Pfeilschwanzkrebskäfer widerlegen die Evolutionstheorie.

 

amber, winged ant, fossil

Geflügelte Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Dieses Stück Bernstein enthält das Fossil einer geflügelten Ameise. Es gibt keinen Unterschied zwischen heute lebenden geflügelten Ameisen und denen, die vor Millionen Jahren lebten – ein Beweis dafür, dass sich diese Tiere – wie alle anderen – nicht entwickelten.

 

spider, fossil

Spinne

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Heutige Spinnen besitzen alle Merkmale, die die bereits vor Millionen Jahren lebenden Spinnen besessen haben. Diese 25 Millionen Jahre in Bernstein fossilisierte Spinne ist der Beweis.

 

worker ant, fossil

Arbeiterameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Ameisen sind die am zahlreichsten vorhandenen Arten der Erde. Der Fossilienbestand offenbart, dass Ameisen seit Millionen Jahren dieselben geblieben sind und sich nie verändert haben – anders ausgedrückt, sie haben sich nie entwickelt. Dieses hier abgebildete Fossil einer 25 Millionen Jahre alten Arbeiterameise bestätigt diese Tatsache.

 

Winged ant, evolution, fossil

Geflügelte Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen 25 Millionen Jahre alten geflügelten Ameisen und heutigen Artgenossen. Geflügelte Ameisen, die trotz des Ablaufs von Millionen Jahren unverändert geblieben sind, sind der Beweis, dass Evolution nie stattgefunden hat.

 

caddis fly, fungus gnats, fossil, amber

Köcherfliege und Trauermücken

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Hier sind eine in Bernstein eingeschlossene Köcherfliege und drei Trauermücken abgebildet. Diese Arten überlebten Millionen Jahre ohne die geringsten strukturellen Veränderungen. Die Tatsache, dass diese Insekten sich nicht veränderten, ist ein Zeichen dafür, dass sie sich nie entwickelt haben.

 

winged termite, fossil

Gefügelte Termite

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Das 25 Millionen Jahre alte Stück Bernstein in diesem Bild enthält das Fossil einer geflügelten Termite. Diese Kreaturen besitzen seit Millionen Jahren dieselben fehlerlosen Systeme, und in ihrer Struktur hat nicht die kleinste Veränderung stattgefunden.

 

Insects, Hemiptera, fossil, evolution

Schnabelkerf

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Insekten der Ordnung Hemiptera, von denen es mehr als 48000 Arten gibt tauchen urplötzlich im Fossilienbestand auf und sie haben Millionen Jahre unverändert überlebt. Wie alle anderen Insektenarten widerlegen auch diese Insekten die Evolutionstheorie.

 

spider, theory of evolution

Spinne und Spinnennetz

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

In diesem Bernsteinstück sind eine fossilisierte Spinne und ihr Netz zu sehen. Die 25 Millionen Jahre alte Spinne ist identisch mit den Spinnen heutiger Tage, was die Evolutionstheorie vollständig widerlegt.

 

Winged ants, fossil, theory of evolution

Geflügelte Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Geflügelte Ameisen, die seit 25 Millionen Jahren dieselben geblieben sind, gehören zu den Fossilien, die demonstrieren, dass die Evolutionstheorie ungültig ist. Evolutionisten können die Existenz von seit Millionen Jahren unveränderten Lebewesen nicht erklären.

 

winged termite, amber, fossil

Geflügelte Termite

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Insektenarten, die über Millionen Jahre unverändert geblieben sind, bedeuten eine unüberwindliche Sackgasse für die Evolutionstheorie. Arten, die immer mit denselben Strukturen im Fossilienbestand auftauchen, beweisen, dass es keine Evolution für Lebewesen gibt. Diese in Bernstein eingeschlossene geflügelte Termite ist 25 Millionen Jahre alt, und sie unterscheidet sich nicht von ihren heute lebenden Artgenossen.

 

grasshoppers, grasshopper, fossil

Grashüpfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Die Exemplare fossilisierter Grashüpfer sind identisch mit denen, die heute leben. Die Tatsache, dass vor 25 Millionen Jahren lebende Grashüpfer identisch mit ihren heutigen Artgenossen sind, zeigt, dass Evolution nie stattgefunden hat.

 

 scelionid wasp, leafhopper, fossil

Scelionid-Wespe und Zwergzikade

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Eine Scelionid-Wespe und eine Zwergzikade, fossilisiert in 25 Millionen Jahre altem Bernstein. Seit Millionen Jahren unverändert gebliebene Scelionid-Wespen und Zwergzikaden widerlegen die Evolutionstheorie.

 

pinhole borer beetle, fossil

Kernkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Evolutionisten können nicht ein einziges Fossil vorweisen, das auf eine Evolution der Käfer hinweisen würde, doch Zehntausende Fossilien zeigen, dass es eine solche Evolution nicht gab. Wie andere Lebewesen tauchten Insekten sehr plötzlich mit all ihren Merkmalen auf, und sie blieben über Hunderte Millionen Jahre unverändert. Dieser in Bernstein fossilisierte 25 Millionen Jahre alte Kernkäfer ist der Beweis.

 

theory of evolution, fossil, springtail, parasitic wasp

Parasitische Wespe und Springschwanz

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Die Evolutionstheorie hat einen schweren Schlag hinnehmen müssen angesichts der Entdeckung von Fossilien. Ein Beispiel sind die abgebildete in 25 Millionen Jahre altem Bernstein eingeschlossene parasitische Wespe und der Springschwanz. Sie sind nicht anders als ihre heute lebenden Artgenossen, womit sie auf die Tatsache der Schöpfung verweisen.

 

Pteromalid, wasp, amber, fossil

Pteromalidae-Wespe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Pteromalidae-Wespen sind seit Millionen Jahren unverändert geblieben – sie haben sich nicht entwickelt. Der Fossilienbestand offenbart diese unbestreitbare wissenschaftliche Tatsache. Ein Beispiel ist dieses Wespenfossil, eingeschlossen in 25 Millionen Jahre altem Bernstein.

 

Rove beetles, rove beetle, fossil

Kurzflügler

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Kurzflügler gehören zur Ordnung der Coleoptera. Neben dem Kurzflügler ist ein weiterer Käfer in diesem Stück Bernstein fossilisiert. Kurzflügler, seit 25 Millionen Jahren unverändert, widerlegen die Behauptungen der Evolutionisten.

 

 winged ant, fossil

Geflügelte Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 13 mm lang, 7 mm breit
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Geflügelte Ameisen verlassen die Kolonie, um sich mit Königinnen zu paaren. Es gibt keinen Unterschied zwischen dieser in 25 Millionen Jahre altem Bernstein eigeschlossenen geflügelten Ameise und heutigen geflügelten Ameisen.

 

gall gnat, evolution, winged ant, fossil

Geflügelte Ameise und Gallmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Die Gallmücke ist etwas kleiner als eine Stechmücke. Diese beiden Gallmücken hier sind 25 Millionen Jahre alt. Neben ihnen befindet sich eine geflügelte Ameise. Die Tiere sind seit Millionen Jahren unverändert geblieben und beweisen, dass Evolution nie stattgefunden hat.

 

craneflies, cranefly, fossil, amber

Schnake

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen heutigen Schnaken und solchen, die vor 25 Millionen Jahren lebten. Dieses Bernsteinfossil demonstriert dies.

 

humpbacked  flies, humpbacked fly, fossil

Buckelfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Buckelfliegen sind sehr klein und ähneln Fruchtfliegen. Alle bisher entdeckten fossilisierten Exemplare beweisen, dass Buckelfliegen immer in ihrer heutigen Form existiert haben. Diese in 25 Millionen Jahre altem Bernstein eingeschlossene Buckelfliege beweist diese Tatsache einmal mehr.

 

biting midge, fossil

Gnitze

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen heutigen Gnitzen und diesem fossilisierten Exemplar, das vor 25 Millionen Jahren lebte.

 

dark-winged fungus gnat, fossil

Dunkel-Geflügelte Trauermücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese dunkel-geflügelte Trauermücke ist 25 Millionen Jahre alt, widerlegt die Behauptungen der Evolutionisten.

Trauermücke

 

insects, spiders, fossil, scavenger fly

Spinnennetz und Schmeissfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Ein Fund, der zeigt, dass Insekten Millionen Jahre lang unverändert geblieben sind, ist diese 25 Millionen Jahre alte Schmeißfliege. Ein Spinnennetz wurde mit ihr fossilisiert. Wie die Spinnen, die vor Millionen Jahren lebten, haben auch ihre Netze genau dieselbe Struktur.

 

springtails, fossil

Springschwanz

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen Springschwänzen, die vor 25 Millionen Jahren lebten und deren heute lebenden Artgenossen.

 

Humpbacked flies, Humpbacked fly, fossil

Buckelfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

So wie Fische immer Fische waren, Reptilien immer Reptilien und Vögel immer Vögel, haben Insekten immer als Insekten existiert. Buckelfliegen, die 25 Millionen Jahre lang dieselben geblieben sind, unterstreichen diese Tatsache einmal mehr.

 

worker ant, amber, earwig, fossil

Ohrwurm und Arbeiterameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

In diesem Stück Bernstein ist eine Arbeiterameise mit einem Ohrwurm eingeschlossen. Ohrwurm ist der umgangssprachliche Name für die Ordnung Dermaptera. Bisher wurden über 1800 Arten in 10 verschiedenen Familien identifiziert. Das Beeindruckende an allen fossilisierten Exemplaren ist ihre unveränderte Struktur. Ohrwürmer sind Millionen Jahre lang unverändert geblieben und bilden einen Beweis, der die Evolution widerlegt.

Arbeiterameise
Ohrwurm

 

planthopper nymphs, fossil

Spitzkopfzikadenlarve

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Wie die ausgewachsenen Spitzkopfzikaden haben auch deren Larven seit Millionen Jahren dieselben Eigenschaften. Das abgebildete 25 Millionen Jahre alte Exemplar zeigt, dass heutige Larven mit denen, die in der Vergangenheit lebten, identisch sind.

 

fly, amber, fossil

Fliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Fliegen haben immer als Fliegen existiert; sie stammen nicht von anderen Lebensformen ab und deswegen gibt es auch keine Übergangsformen. Ein Beweis dafür ist dieses abgebildete Fossil in 25 Millionen Jahre altem Bernstein.

 

minute black scavenger fly, fossil

Schmeissfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Alle bekannten Fliegenarten hatten seit ihrer Existenz immer dieselben Eigenschaften. Der Fossilienbestand enthüllt, dass Fliegen von Gott erschaffen wurden, wie alle anderen Lebewesen auch.

Rüsselkäfer

 

snout beetle, pinhole borer beetle, fossil

Rüsselkäfer und Kernkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen den Rüsselkäfern und Kernkäfern, die 25 Millionen Jahre vorher lebten, und den Exemplaren, die heute leben. Das ist der Beweis, dass Evolution nie stattfand.

 

moth flies, moth fly, fossil

Schmetterlingsmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese Fliegen sind seit Millionen Jahren unverändert geblieben. Dieses Fossil in 25 Millionen Jahre altem Bernstein zeigt, dass die vor Millionen Jahren lebenden Schmetterlingsmücken mit heutigen Schmetterlingsmücken  identisch sind.

 

cricket, Hemiptera, insects, fossil

Grille und Schnabelkerf

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Hier sind verschiedene Insekten der Ordnung Hemiptera zusammen mit einer Grille zu sehen, alle versteinert in Bernstein. Es gibt keinen Unterschied zwischen Grillen, die vor Millionen Jahren lebten und denjenigen, die heute leben.

 

 Gall gnats, fossil, theory of evolution

Gallmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Gallmücken, die sich in Millionen Jahren nicht verändert haben, sind Beweise, die die Evolutionstheorie widerlegen. Dieses Mückenfossil in Bernstein ist 25 Millionen Jahre alt.

 

midge, gall gnat, fossil

Gnitze und Gallmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese Gnitze und Gallmücke, 25 Millionen Jahre alt, sind identisch mit ihren heute lebenden Artgenossen und sie beweisen, dass Lebewesen nie Evolution erlebten.

 

fungus gnat, fossil

Trauermücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Hier ist eine in Bernstein konservierte Trauermücke zu sehen. Diese Insekten sind seit Millionen Jahren dieselben geblieben. Die Tatsache, dass es keine Änderung in ihren Strukturen gegeben hat, kann von den Anhängern der Evolutionstheorie nicht erklärt werden.

 

Pinhole borer beetles, Pinhole borer beetle, fossil

Kernkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Lebende Kernkäfer haben heute genau dieselben Systeme und Strukturen wie die vor Millionen Jahren lebenden. Die Tatsache, dass 25 Millionen Jahre alte Kernkäfer mit denjenigen identisch sind, die heute leben, beweist das.

 

scavenger fly, fossil

Schmeissfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese versteinerte Schmeißfliege in Bernstein ist 25 Millionen Jahre alt. Schmeißfliegen, die trotz des Verlaufs von Millionen Jahren dieselben geblieben sind, lassen die Evolutionisten verstummen.

 

fossil, woodgnat, amber

Pfriemmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 29 mm lang, 27 mm breit
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Eines der Beispiele, das die Behauptungen der Darwinisten widerlegt, ist dieses Pfriemmückenfossil in 25 Millionen Jahre altem Bernstein. Pfriemmücken, die seit Millionen Jahren unverändert geblieben sind, beweisen, dass sie nie eine Evolution erlebten.

 

psocids, fossil

Staublaus

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 13 x 12 mm; Einschluss: 2 mm
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoce: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen heutigen Staubläusen und denjenigen, die vor 25 Millionen Jahren lebten. Staubläuse, die seit 25 Millionen Jahren unverändert geblieben sind, widerlegen die Behauptungen der Evolutionisten.

 

mayfly, fossil

Eintagsfliege

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 25 x 16 mm
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Es gibt mehr als 2500 bekannte Arten der Eintagsfliege. Diese Insekten mit ihrer sehr kurzen Lebensspanne haben ihre Strukturen seit Millionen Jahren unverändert behalten. Die hier gezeigte Eintagsfliege in Bernstein ist 25 Millionen Jahre alt. Alle Lebewesen, die 25 Millionen Jahre lang unverändert geblieben sind, sagen uns, dass sie sich nicht entwickelt haben, sondern erschaffen wurden.

 

weevil, fossils

Rüsselkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 12 x 10 mm
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Rüsselkäfer, die ein Teil der Familie der Curculionoidea mit ihren mehr als 60000 Arten sind, sind Getreideschädlinge. Millionen Jahre alte Rüsselkäferfossilien zeigen, dass es keine Änderung in den Strukturen dieser Kreaturen gegeben hat, seit sie existieren. Sie waren niemals einer Evolution unterworfen.

 

fossil, moth fly

Schmetterlingsmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 10 x 8 mm
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen diesem 25 Millionen Jahre alten Schmetterlingsmückenfossil und denjenigen, die heute leben. Dieses Exemplar in Bernstein illustriert diese Tatsache.

 

cricket, crane fly, fossil

Grille und Schnake

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: Bernstein: 11 x 8 mm
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese Grille und die Schnake versteinerten gleichzeitig. Wie Sie sehen können, sind beide Arten seit 25 Millionen Jahren unverändert geblieben. Das bedeutet, dass diese Lebewesen keine Evolution erlebten, sondern erschaffen wurden.

Schnake

 

fossil, weevil

Rüsselkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Rüsselkäfer sind seit Millionen Jahren unverändert geblieben und demonstrieren, dass Evolution nie stattfand. Eines der Exemplare, an denen das deutlich wird, ist das 25 Millionen Jahre alte hier gezeigte Rüsselkäferfossil.

 

nymphal isopod, fossil

Assellarve

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

So wie es keinen Unterschied zwischen heutigen Asseln und denjenigen gibt, die vor 25 Millionen Jahren lebten, gibt es auch keinen Unterschied unter ihren Larven.

 

plant, fossil, insects

Springende Pflanzenlaus

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese Insekten ernähren sich von Pflanzensaft, und sie bewegen sich durch Springen. Sie sind seit Millionen Jahren unverändert geblieben, was an diesem 25 Millionen Jahre alten Fossil in Bernstein zu sehen ist. Es gibt keinen Unterschied zwischen den in Bernstein eingeschlossenen Insekten und ihren heutigen Artgenossen.

 

ant, ants, fossil, theory of  evolution

Ameise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Ameisen, die seit Millionen Jahren unverändert überlebt haben, sind einer der Beweise, die die Evolutionstheorie ungültig machen.

 

carpenter ant, carpenter ant, fossil

RossAmeise

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Es gibt keinen Unterschied zwischen dieser Rossameise, die vor Millionen Jahren lebte, und denjenigen, die heute leben. Dieses Fehlen jeglichen Unterschieds widerlegt alle Behauptungen der Anhänger der Evolutionstheorie, das Leben habe sich stufenweise entwickelt.

 

evolution, fossil, sow bug

Landassel

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Dieses 25 Millionen Jahre alte Landasselfossil in Bernstein zeigt, dass diese Art seit Millionen Jahren dieselbe geblieben ist, dass sie also keine Evolution erlebte.

 

evolution, amber, Bark beetle, mite, fossil

Milbe und Borkenkäfer

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Dieser Bernstein enthält einen versteinerten Borkenkäfer mit einer Milbe auf seinem Rücken. Borkenkäfer und Milben haben keine Veränderungen erfahren, trotz des Verlaufs von Millionen Jahren. Diese Lebensformen, die seit 25 Millionen Jahren unverändert geblieben sind, widerlegen die Evolutionstheorie.

 

rove beetle, fossil

Kurzflügler

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Es gibt keinen Unterschied zwischen Kurzflüglern, die vor 25 Millionen Jahren lebten und denen, die heute leben. Kurzflügler, die seit Millionen Jahren unverändert geblieben sind, sind ein Beweis dafür, dass Evolution nie stattgefunden hat.

 

assassin bug, fossil

Mordwanze

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Wie alle anderen Lebewesen haben Mordwanzen immer als Mordwanzen existiert. Konträr zu den Behauptungen der Darwinisten stammen sie von keiner anderen Lebensform ab und es gibt auch keine Übergangsformen. 25 Millionen Jahre alte Mordwanzen beweisen diese Tatsache.

 

ant lion, amber, fossil

Ameisenlöwe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Der Ameisenlöwe ist eine geflügelte Insektenart, die der Libelle ähnelt. Gezeigt wird hier der Kopf eines Ameisenlöwenfossils in Bernstein, 25 Millionen Jahre alt, identisch mit heutigen Exemplaren.

 

caterpillar, caterpillars, fossil

Raupe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Wie andere Fossilien zeigen die in Bernstein konservierten Fossilien, dass Lebewesen nicht voneinander abstammen, sondern dieselben Eigenschaften hatten, solange sie existierten. Solche Fossilien zeigen, dass Raupen immer als Raupen existiert haben, und keine Evolution erlebten.

 

 winged termite, fossil

Geflügelte Termite

Alter: 25 Millionen Jahre
Größe: 19 mm lang, 13 mm breit
Ort:Nahe Santiago, Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Dies ist eine 25 Millionen Jahre alte, in Bernstein versteinerte geflügelte Termite. Diese Lebewesen, die ihre Strukturen trotz des Ablaufs von 25 Millionen Jahren unverändert bewahrt haben, zeigen, dass Evolution nicht stattfindet und dass die erhabene Schöpfung Gottes eine offensichtliche Tatsache ist.

 

theory of evolution, fossil, fungus gnat

Trauermücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Das Fossil zeigt, dass es Millionen Jahre lang keine Änderung in diesen Lebensformen gegeben hat und widerlegt die Evolutionstheorie.


 

dance fly, fossil

Tanzfliege 

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Ein Beweis, dass Tanzfliegen immer als Tanzfliegen existiert haben, ist dieses 25 Millionen Jahre alte Fossil. Tanzfliegen, die vor Millionen Jahren lebten, sind identisch mit denen, die heute leben.

 

cockroaches, cockroach, fossil

Schabe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Fossilienfunde offenbaren, dass Schaben Hunderte von Millionen Jahren keine Veränderungen erlebt haben. Die Schabe in diesem Bernstein ist Millionen Jahre alt. Der Fossilienbestand zeigt, dass Schaben sich nicht entwickelt haben, sondern erschaffen wurden.

 

wasp, amber, fossil

Wespe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Eine Wespe wurde in diesem Bernstein eingeschlossen. Sie ist 25 Millionen Jahre alt und ist  ein bedeutender Beweis gegen die Behauptungen der Evolutionstheorie.

 

mosquitos, mosquito, fossil

Stechmücke

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Eines von Zehntausenden Fossilien, die zeigen, dass Stechmücken immer Stechmücken gewesen sind, ist dieses 25 Millionen Jahre alte Fossil. Insekten, die seit Millionen Jahren dieselben Lebewesen geblieben sind, zeigen, dass die Behauptungen der Darwinisten falsch sind.

 

evolution, wasp, amber, fossil

Brackwespe

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Größe: 6,3 x 3,8 x 1,2 cm
Epoche: Oligozän

Diese parasitische Wespe in Bernstein ist 25 Millionen Jahre alt, und es gibt keinen Unterschied zwischen ihr und ihren Artgenossen, die heute leben. Das ist ein wichtiger Beweis, dass keine Evolution existiert.

 

fossil, assassin bug

Mordwanze

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Dieses Mordwanzenfossil ist 25 Millionen Jahre alt. Das Fossil, nicht anders beschaffen als heute lebende Artgenossen, sagt uns, dass die Lebewesen niemals eine Evolution erlebten.

 

insect, plant, fossil

Blumenwanze

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Diese Insektenart, ein Mitglied der Familie Anthocoridae, lebt auf Blumen oder auf der Unterseite von Blättern. Sie legt ihre Eier innerhalb des Pflanzengewebes ab. Es gibt keinen Unterschied zwischen diesem Insekt, das vor Millionen Jahren lebte und denen, die heute leben.

 

earwig, fossil

Ohrwurm

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän 

Es gibt Millionen Fossilien, die den Darwinismus buchstäblich zum Schweigen bringen. Eines der Fossilien, das die Darwinisten hilflos erscheinen läßt, ist dieser Ohrwurm in 25 Millionen Jahre altem Bernstein. Wie alle anderen Fossilien zeigt auch dieses Fossil, dass die Evolutionstheorie ungültig ist.

 

 Queen ants,  Queen ant, fossil, worker ants

Ameisenkönigin

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Ameisenköniginnen gründen Ameisenkolonien, wobei anschließend die Aufgabe der Arbeiterinnen unter anderem darin besteht, die Königin und ihre Eier zu schützen. Die abgebildete 25 Millionen Jahre alte Ameisenkönigin ist der Beweis, dass Ameisen seit Millionen Jahren gleich geblieben sind. Das zeigt, dass Evolution nie stattgefunden hat und dass alle Lebewesen vom allmächtigen Gott erschaffen wurden.

 

termites, termite, fossil, amber

Geflügelte Termite

Alter: 25 Millionen Jahre
Ort:Dominikanische Republik
Epoche: Oligozän

Obwohl Termiten Ameisen ähneln, besitzen sie sehr verschiedene Eigenschaften und Fähigkeiten. Termiten haben seit Millionen Jahren in Kolonien gelebt und haben bis zum gegenwärtigen Tag völlig unveränderte Strukturen. Termitenfossilien, 250 Millionen Jahre alt, sind ein Beweis dafür. Alle Termiten, die jemals während der vergangenen Millionen Jahre gelebt haben, sind identisch mit denen, die heute leben. Genau wie Arbeitertermiten, die vor 250 Millionen Jahre lebten, beschäftigen sich diejenigen, die heute leben, mit dem Füttern der Larven, Soldaten und Königinnen, und sie bauen Nester, viele Meter hoch, obwohl sie blind sind. Die Eigenschaften von heutigen Termiten gelten ohne Ausnahme für alle Termiten, die jemals gelebt haben.

Dieses Termitenfossil in Bernstein ist 25 Millionen Jahre alt.

 

5 / total 35
Sie können das Buch Atlas der Schöpfung Band 1 des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top