Taksim Sollte Nicht So Sein, Dass Das Volk Auf Grund Der Demonstrationen Sie Nicht Betreten Kann

Taksim Sollte Nicht So Sein, Dass Das Volk Auf Grund Der Demonstrationen Sie Nicht Betreten Kann

DIDEM ÜRER: Mein Meister, für Ali Ismail Korkmaz, der seitens nicht identifizierbaren Personen ermordet wurde, jedoch behauptet wird, dass er durch Zivilpolizisten getötet wurde, haben in Kocamustafapasa eine Gruppe von Demonstranten eine Demonstration durchgeführt. Jedoch hat nach der Demonstration eine Gruppe mit Schlägern und Messern die Demonstranten auf dem Platz angegriffen. Es wurde gedeutet, dass die Angreifer mit ''Wenn ihr morgen Abend zusammenkommt, könnt ihr nicht zählen wie viele sterben werden. Sammelt euch hier nicht zusammen. Geht in den Taksim.'' gedroht haben. Und ich habe das Video gesehen. Wieder die Händler, Allah weiß am besten, greifen an, sagend ''Sie bringen uns auch in eine schwere Situation.

ADNAN OKTAR: Aber sind das Händler oder nicht, diese können auch speziell organisierte Männer sein. Also um einen inneren Chaos hervorzubringen, drinnen so ein Ereignis. Weil die Regierung besitzt Soldaten, sie besitzt eine Polizei. Wenn du mit Beil, Gerte, Stock hervorkommst, gibt es hier einen dunklen Punkt. Die Polizei soll eine detaillierte Fahndung durchführen. Diese Taten sind verdächtig. Weil, wenn es einen Vorfall gibt, erledigt das der Staat mit ihrer Polizei, ihrer Gendarmerie. Also ist es nicht nötig, dass die Person sich selbst verteidigt. Du rufst die Polizei, die Regierung wird verteidigen. Wenn der Mensch versucht, sich persönlich zu schützen, dann würde es hier zur Wildnis werden. So etwas geht nicht.

DIDEM ÜRER: Auf der Straße, auf der behauptet wird, dass Ismail Korkmaz zusammengeschlagen wurde, auf der behaupteten Straße wurden Menschen in vieler Anzahl verprügelt. Es gibt Mobese-Aufzeichnungen von allen. Aber die Bilder von Ismail Korkmaz, die Bilder in denen er verprügelt wird, wurden nicht gefunden. Sein Anwalt hat es so erläutert.

ADNAN OKTAR: Aber das ist sehr schleierhaft. Wenn es wirklich so ist, dann ist es eine Schande, eine sehr große Schande. Also einmal dieser Vorfall mit dem Beil, dies soll die Regierung fragend  ''ist dies eine organisierte Aktion?'' angehen. Sie sollen dies einmal betrachten. Wenn der Mann eine Demonstration hält, soll er doch. Was er auch macht, er soll schreien, er soll rufen, er soll sprechen. Warum mischst du dich ein? Aber den Taksim in eine nicht leben zu könnende Lage zu bringen, geht nicht. Das Volk kann nicht in den Taksim. Was ich sehe, sie fürchten sich in den Taksim zu gehen. Frauen und Kinder, keiner kann hingehen. Taksim ist gelähmt. Die Händler sind auch tot. Jedoch ist es eine noble Nachbarschaft, Taksim ist eine noble Nachbarschaft und sie ist eine zentrale Nachbarschaft. Wozu lähmt ihr es dort? Es gibt tausende von Plätzen in Istanbul, in denen man Demonstrationen machen kann. Gehe und erzähle, geht ins Fernsehen und erzählt. Keiner würde euch etwas sagen.

DIDEM ÜRER: Man hat Herrn Hüseyin Celik über diesen Angreifer mit Säbel gefragt, und er hat genau gemäß ihren Äußerungen bezüglich dieses Themas folgend geantwortet: ''Wie ich das Bild mit der Säbel gesehen habe, hat es mich äußerst gestört. Jedoch haben sie die Händler dort förmlich gequält. Er sagte 'Ich gehöre nicht der Ak-Partei an, ich bin hier bankrott gegangen'. Natürlich bin ich ungerecht behandelt worden, das bedeutet nicht, dass ich mit einem Säbel herausgehen und die Frauen treten werde. Aber ihr habt dies nur zur Nachricht gemacht, weil er zur Ak-Partei gehört. Dies ist nicht moralisch.'' Hat er die Presse gewarnt.

ADNAN OKTAR: Er gehört natürlich nicht zur Ak-Partei. Warum sollte er zur Ak-Partei gehören?



2013-08-25 01:27:51

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top