Mit einer freien Seele und Gutmütigkeit können die Demonstranten im Gezi Park ihr Belangen zum Ausdruck bringen

Mit einer freien Seele und Gutmütigkeit können die Demonstranten im Gezi Park ihr Belangen zum Ausdruck bringen

 

Bei den Auseinandersetzungen mit der Polizei, während sich die Polizei schützte, eben indem sie diese Gase warf, natürlich kann es das Gesicht des Menschen treffen, es kann ins Auge kommen, ins Mund, in die Nase gelangen. Dies ist nichts, das unter Kontrolle genommen werden kann. An solchen Orten müssen die Menschen eben ihre Gesichter schützen oder wenn sie sich in einem solchen Ort befinden, müssen sie irgendwo anders Zuflucht suchen. Sie muss sich einen Platz zum Verschanzen suchen, wenn die Polizei auf diese Weise sie mit Gas bewirft, dies wäre die Lösung. Sonst gibt es keine Route davon. Man kann auch am Ohr getroffen werden, auch am Auge, man kann überall getroffen werden. Auch die Polizei kann hier nichts machen. Weil die Polizei dort die Pflicht hat, es zu werfen. Wenn seine Vorgesetzten sagen werfe, dann muss er werfen. Und wenn er es wirft, kann er nicht feststellen, wohin es gelangt. Aber das Schönste wäre, dass die Jugend, ohne eine Konflikt-Atmosphäre zustande zu bringen, auf eine demokratische, gefühlvolle Weise, mit einer freien Seele, das sagt, was sie wollen. Und die Polizei wird ihnen die Möglichkeit geben, und auch die Regierung wird es ihnen erlauben, es wäre äußerst schön. Überall sollte dies auf diese Art funktionieren. Aber anzugreifen, jemandem Schmerz hinzuzufügen, Fenster einschlagen zu wollen, das alles kann nicht sein. Es gibt hierfür keine Erklärung. Das verteidigen diese jungen Menschen sowieso nicht. Zum Beispiel die Mutigen des Besiktas haben sofort Stellung bezogen, die mutigen Menschen. Sie sind wie Löwen, sie sind auch sehr strikt, wenn es um ihr Heimatland geht, sie sind auch heikel um ihre Flagge, um ihr Volk, sie lieben ihre Polizei, ihre Armee, sie ist gegen die Aufteilung. Mit dieser Jugend, diesen mutigen Menschen kann keiner Spiele treiben.



2013-07-10 01:44:40

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top