Sie wollen eine lieblose, hasserfüllte Jugend erschaffen. Man muss diese Menschen mit Koranversen zum schönsten Weg einladen.

Aus der A9 TV Reportage mit Adnan Oktar am 29. November 2016

 Adnan Oktar: Sie wollen in der Türkei heimlich, ein Teil der jungen Generation lieblos, streitsüchtig, diskutierend, verleumdend und hasserfüllt erziehen. Dies ist kein großer Teil, aber ein Team, welches dem Dajjal (Antichrist) helfen wird. Man muss sich es zum Dienst machen, diese Menschen ständig zu ermahnen. Jene die Ausdrücke sagen, sollen unsere Geschwister unbedingt geduldig und mithilfe der Koranverse antworten. Es ist nicht richtig zu sagen, dass jemand sich nicht bessern kann. Diese Menschen werden von niemandem wie Menschen behandelt. Zum Beispiel beschimpft er jemanden, derjenige, den er beschimpft hat, beleidigt ihn dann um das zehn Fache. Deshalb werden diese Menschen wahnsinnig. Deshalb sind sie so unausgeglichen und lieblos. Deren Art und Weise ist stets stichelnd, arrogant, unangebracht, frech und dabei denken sie auch noch, dass sie intelligent geantwortet haben. Sie reden schwachköpfig, unangebracht, doch sie denken von sich, dass sie wahre Wortjongleure wären. Es hilft, dass man diese Menschen ruhig, ohne großmütig zu werden und wenn auch nur einmal im Leben, ermahnt. Es wäre nicht richtig, sie immer mit Wut zu entgegnen. Da diese Menschen eine gestörte Umgangsweise haben, beschimpft der Gegenüber sie dann um das zehn Fache. Dadurch entsteht eine ernstzunehmende Masse. Im Internet gibt es von denen nicht wenige, dort fließen sie wie Lache. Man muss mit denen stets Gespräche führen, welche sie zum Guten und Schönen verleitet. Es ist nicht richtig zu denken, dass diese Menschen sich nicht verbessern könnten. Wenn du mit denen sprichst, wird das diejenigen sehr beeinflussen, denn wahrscheinlich hört derjenige so etwas zum Ersten Mal in seinem Leben. Diese Menschen werden ihr Leben lang nicht gewarnt. Nicht ein einziges Mal. Auch wenn man sie kurz warnt, staunen sie darüber. Sie wundern sich dann. Das sehen wir auch draußen oft. Sie sagen dann „ich habe soviel negatives getan und du antwortest trotzdem auf eine schöne Weise“. Tatsächlich staunen sie darüber. Eins, zwei solcher Beispiele, wird ihnen ein Leben lang nützlich sein. Natürlich müssen jene, die das tun, sehr geduldig sein. Herum zu fluchen ist einfach. Andere zu erniedrigen ist auch einfach und es gefällt dem Ego des Menschen, aber geduldig zu sein und schöne Dinge zu sagen, ist sehr wichtig. Diese Menschen werden davon beeinflusst und behandeln dann plötzlich andere, auch auf diese schöne Weise.

Beyza Bayraktar: Im Koranvers sagt Allah: „Das Gute und das Böse sind fürwahr nicht gleich. Wehre (das Böse) mit Besserem ab, und schon wird der, zwischen dem und dir Feindschaft war, dir wie echter Freund werden. (Sure Fussilat,34)

Adnan Oktar: Niemand behandelt diese Menschen liebevoll oder barmherzig. Sie sollen es versuchen, sie werden die schönen Folgen sehen. Ich sage nicht, dass du es nicht versucht hättest, aber es wäre hilfreich.  



2017-01-23 15:06:58

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top