Die Expansion des Universums im Quran

Im Jahre 1929 im Observatorium Mount Wilson in Kalifornien, hat der amerikanische Astronom Edwin Hubble einer der größten Entdeckungen der astronomischen Geschichte gemacht. Hubble hat, während er den Himmel mit seinem riesengroßen Teleskop untersucht hat, festgestellt, dass die Sterne abhängig von ihrer Weite, ein Licht ausstrahlen, das sich der Farbe rot nähert. Diese Entdeckung hat in der Wissenschaftswelt eine große Reaktion ausgelöst. Weil nach den bekannten Physikregeln das Lichtspektrum, der sich zum Beobachtungspunkt bewegt, in die violette Richtung, und das Lichtspektrum, das sich vom Beobachtungspunkt entfernt, in die rote Richtung hin rutscht. Während den Beobachtungen des Hubble jedoch wurde bei den Sternenlichtern eine Verschiebung zum Roten hin bemerkt. Also hatten sich die Sterne kontinuierlich von uns entfernt. Hubble hat in Kürze noch etwas Wichtiges erforscht: Die Sterne und die Galaxien haben sich nicht nur von uns, sondern auch von einander entfernt. Das einzige Ergebnis, das man angesichts eines Universum, in dem sich alles von einander entfernt, schließen kann, ist, dass das Universum sich jeden Augenblick „ausdehnt“.

Um das Thema besser begreifen zu können, ist es möglich, das Universum als die Oberfläche eines ausgeblasenen Ballons anzunehmen. Sowie sich die Punkte auf dem Ballon, je mehr sich der Ballon aufbläst, sich von einander entfernen, entfernen sich auch die Objekte im Universum von einander, je mehr sich das Universum ausdehnt.

Eigentlich wurde diese Wahrheit schon früher als eine Theorie entdeckt. Albert Einstein, der als der größte Wissenschaftler des Jahrhunderts gilt, ist mit seinen Berechnungen in der theoretischen Physik zur Schlussfolgerung gekommen, dass das Universum nicht konstant ist. Aber um der damalig allgemein akzeptierten Idee des konstanten Universum-Models nicht zu widersprechen, hat er diese Entdeckung bei Seite gelegt. Dieses Verhalten wird Einstein nachher als „den größten Fehler seiner Karriere“ nennen. Später wurde mit den Beobachtungen des Hubble rechtskräftig, dass sich das Universum ausdehnt.

Gut aber welche Bedeutung hatte die Expansion des Universums in Bezug auf die Existenz des Universums?

Da sich das Universum ausdehnt, kam heraus, dass wenn man in der Zeit zurückgeht, das Universum von einem Punkt aus anfing. Die durchgeführten Berechnungen haben gezeigt, dass dieser „einzige Punkt“, der die ganze Materie des Universums in sich aufbewahrt, einen „null Volumen“ und eine „unendliche Dichte“ besitzen musste. Das Universum ist durch die Explosion dieses Punktes, der einen null Volumen besitzt, zustande gekommen. Diese große Explosion, die der Anfang des Universums war, nannte man auf Englisch „Big Bang“ und diese Theorie wurde weiterhin mit demselben Namen erwähnt.

Inzwischen sollte betont werden: Eigentlich ist das „null Volumen“ eine theoretische Ausdrucksweise dieses Belangens. Die Wissenschaft kann den Begriff „Nichts“ nur mit dem Ausdruck „Null Volumen Punkt“ erklären. In Wahrheit jedoch bedeutet „Null Volumen Punkt“ „Nichts“. Und das Universum existierte aus dem Nichts. Mit einem anderen Ausdruck wurde es erschaffen.

Sowie bekannt ist, hat die Big Bang Theorie gezeigt, dass zu Anfang alle Objekte des Universums zusammen waren und sich nachher getrennt haben. Und diese Wahrheit, die die Big Bang Theorie darlegt, wurde genau vor 14 Jahrhunderten vor unserer heutigen Zeit, in einer Ära, wo die Menschen sehr geringe Erkenntnisse über das Universum hatten, wieder im Quran folgendermaßen mitgeteilt:

Sehen die Ungläubigen denn nicht, dass die Himmel und die Erde eine einzige dichte Masse waren, die Wir spalteten, und dass Wir dann aus dem Wasser alles Lebendige entstehen ließen? Wollen sie denn nicht glauben? (Sure al-Anbiya, 30)

Sowie in diesen Versen bekanntgegeben wird, wurde alles, ja sogar die noch nicht erschaffenen „Himmel und Erde“, während sie ein einziger Punkt waren, mit einer großen Explosion erschaffen und haben die heutige Form des Universums durch die Trennung von einander zustande gebracht.

Wenn wir die Information, die im Vers mitgeteilt wird, mit der Big Bang Theorie vergleichen, sehen wir, dass sie ganz mit einander harmonieren. Jedoch war es erst im 20. Jahrhunert möglich, dass der Big Bang als eine wissenschaftliche Theorie aufgeworfen wurde.

Die Expansion des Universums ist einer der wichtigsten Beweise für die Große Explosionstheorie, also dafür, dass das Universum aus dem Nichts erschaffen wurde. Obwohl diese Wahrheit, die seit der Erschaffung des Universums andauert, seitens der modernen Wissenschaft erst in diesem Jahrhundert entdeckt wurde, hat der Quran diese Wahrheit wieder vor 14 Jahrhunderten verkündet:

Den Himmel erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure adh-Dhariat, 47)

 

Adnan Oktar`s auf Pakistan Observer veröffentlichter Artikel:

http://epaper.pakobserver.net/201602/12/comments-2.php

 

2016-03-25 15:59:24

Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top